07.10.2017

Lang ist es her, deshalb ein kleines Update.

Auch im Frühling und Sommer verbrachten wir unsere Wochenende mit einem Mix aus Agility Turniere, Ausstellungen und Freizeit. 

Jedoch entdeckten wir bei allem dieses Jahr neue schöne Flecken auf der Erde und verliessen die alten Pfade. Im Agility starteten wir vermehrt in der Westschweiz an Outdoor Turniere und hatten in den meisten Glück mit dem Wetter. Jedoch finden unsere bei warmen Wetter, sei es nicht nötig, Vollgas zu geben wie ein Sheltie.

Mit Leni habe ich bereits nun beide Bestätigungen für im M2 zu bleiben. Mit Riga hat es nie geschafft, in den ersten 10 Prozent zu sein. Die Zeit war ihr immer im Wege. So werde ich am kommenden WiMeSma Cup mit ihr in die Oldie Klasse wechseln, anstatt abzusteigen.

Die Frühlingsferien kombinierten wir mit einer Tour de l'exposition. Zuerst nach Lyon, Int. Exp. mit  Special Spitz, nachher durch querten wir den teuren Mont Blanc Tunnel (45 Euro Einweg) und fuhren in die Toscana und verbrachten in Marina di Grosseto schöne Tage am Strand (Bild). Täglich am Morgen und Abends zwei Stunden am fast unendlichen Sandstrand. Und um die Jahreszeit fast für sich alleine. Am Wochenende dazwischen stellten wir unsere Hund an der Exposizione Int./Nat. di Grosseto auf dem Nahe gelegenen Campingplatz unsere Hunde aus. Am Montag war noch ein Raduno für die Spitze. Die Ausstellung findet vor der Öffnung der Saison statt, so das nur Hundeaussteller sich auf dem Gelände befinden. Unter den Hohen Pinien geniesst man ein sehr schönes Ambiente. Mit ein bisschen Wehmut reisten wir am Freitag danach weiter, zurück nach Frankreich, dieses Mal ans Meer nach Menton. Dies war unser Ausgangspunkt für nach Monaco. Die Ausstellung im Zirkuszelt von Monaco war ein bisschen eng, aber man traf wieder sehr nette Leute. 

Riga hatte bereits recht abgehaart, aber mit einer Ausstellung gewann sie den Veteranen Champion von Monaco, Leni bräuchte noch die Spezial Ausstellung.

Leni liess danach ihre Haare auch fliegen, so hatten beide eine Sommerfrisur. So entschlossen wir dieses Jahr nicht nach Jettingen und Schwabach zu reisen.

Anfang September war noch die Nat. Elevage vom Spitz Club France, an beiden Tagen räumte Riga ordentlich ab und wurde sogar, bei schönster Spitz des Tages, Zweiter!

Auch dort entdeckten wir neue schöne Orte, Wälder, Landschaft zum spazieren.

Mit Leni übe ich noch seit dem Frühling Begleithund. Die Trainerin ist begeistert über Leni's Fortschritte. Die Knacknuss ist die Präzision. Zum Beispiel: Apportieren haben wir allen bereits beigebracht. Doch das Holz halten, absitzen, nahe und gerade vor mir, dies war noch nicht vorhanden. Am Anfang schleuderte sie mir es immer entgegen oder bei Halte Übungen warf sie es nach hinten in hohem Bogen weg. Im August startete ich mit ihr zum ersten Mal an einem Mehrkampf in BH1.

 

Text: Sarah

12.03.2017

Gestern waren wir an internationalen Hundeaustellung in Offenburg. Insgesamt waren sieben weisse Grossspitze. Für diese und die Schwarzen standen die Sterne mal wieder schlecht. Gerade zwei haben ein v1 bekommen, der Rest musste sich mit sg zufrieden geben.  Leni schaffte es in der Champion Klasse das CAC, CACIB, BOS und den Alpensieger Titel zu gewinnen. BOB holte sich ein Rüde aus der Zucht vom Bayerischen Rigi.  Ein bisschen Schade fand ich,  dass wir nicht Mal gegeneinander laufen mussten und hintsellen zum vergleichen. Sie gratulierte gleich dem Besitzer des Rüden. Zum Glück gibt's nun den Titel BOS. 

Viel Erfolg hatten wir im Agility. Mit Leni bin ich in die zweite Klasse aufgestiegen. Oben das Bild; erstes Turnier im 2 und bereits erfolgreich abgeschlossen. Riga läuft auch im drei mehrheitlich fehlerfrei, aber von der Zeit seltener auf's Podest...  Der WiMeSma Cup beendete Leni im Finallauf auf Rang fünf. Im Finale laufen alle Klassen gegeneinander. 

 

 

 

 

28.08.2016

Gestern waren wir an der European Dog Show in Brüssel. Leider waren nur fünf Grossspitze gemeldet und kein Schwarzer! Riga hatte mit ihrer Sommerfrisur keine Chance und bekam nur ein Very Good.

Dafür räumte Leni ab. Sie bekam gegen den Rüden Alf vom Oderblick das BOS. Weiter waren ein  Champion Rüde und eine Veteranen Hündin aus Tschechien.

Leni präsentierte sich formidabel. Glücklicherweise begann sie erst vor einer Woche zu haaren, hinten an Oberschenkel sah es aus als hätte sie Mottenfrass. Der Richter "zupfte" beim Abtasten aus gerechnet bei den Nieren, so hatte er ein Büschel in der Hand..., aber ich hatte sie doch vorher gut gebürstet.

Die Hallen wurden angenehm gekühlt, den draussen herrschten 32 Grad. Wir wollten eigentlich nachher noch Bilder von dem Atomium und so machen, aber auf dem Teer brüteten wir so und flüchteten direkt zum Auto, liessen die Klimalage an und kehrten zum Meer zurück, wo ein fast immer ein erfrischender Wind geht.

Wir sind in Breskens in Holland in den Freien. Ein Ferienhüsli mit umzäunten Garten, 15 min zu Fuss zum Meer. Ein schöner Strand, bei Ebbe noch schöner, da dann sehr viel Platz ist. Von 10 Uhr bis 18 Uhr ist Leinenpflicht, wobei dies sehr locker genommen wird, denn es sind viele Hündeler hier und lassen sie laufen. Hier ist alles ein freier Strand ohne Gebühren und ohne festen Liegen mit Schirmen.

 

Letzten Sonntag fuhren wir zum drei Ländertreff in Krefeld. Leider war ausgerechnet dieses Mal nur eine kleine Gruppe vor Ort und da durch das wir gingen, war es ein drei Ländertreff, denn es kam kein Belgier. Wir wollen Mal dabei sein, wenn sich 50-70 Spitze ausserhalb von einer Ausstellung treffen.

Trotzdem genossen wir den gemütlichen Tag. So lernten wir Cor Marjee, den Präsidenten des Niederländischen Keeshound Club und seine Familie kennen und weitere Spitzbesitzer.

Er erklärte uns das in Zeeland immer Wind sei und wenn nicht, kommt dies in der Zeitung! Auch wieso in Belgien im Juli und August Hunde am Strand nicht erlaubt sind, machte er uns verständlich. In Belgien hat mal knapp 60 km Strand, hingegen Holland über 400 km, dass ist ein deutlicher Unterschied.

 

Eine Woche vor den Ferien holte Riga sich einen Sieg bei Agility beim offiziellen Lauf, somit kann ich mit ihr ins Drei aufsteigen...

 

10.07.2016

Schnell ist die Zeit verflogen, aber vieles ist gegangen. Wir haben einige erfolgreiche Ausstellungen und Agility Tuniere hinter uns. Die genauen Ergebnisse sind in der Tabelle des jeweiligen Hundes eingetragen. Riga hat in Aarau abgesahnt, so gewann sie an beiden Tagen das BOB! Am Sonntag sogar gegen den Rüden Eiven von Alpenspitz.. Ihr Haarkleid war bis jetzt fantastisch. Nun leidet ihre Schönheit, seit zwei Wochen verliert sie ihre Unterwolle... Vielleicht denkt sie, endlich Sommer!? ;)

Leni hat nach zwei Monaten Wartezeit, den Internationaler Champion verliehen bekommen. So starten wir in Schwabach zum ersten Mal in der Championklasse!

In Aarau sicherte sie sich am Samstag das vierte CAC in der Schweiz, so reichten wir die Papiere ein, für den Schweizer Champion zu beantragen. Erneutes warten...

Im Agility gibt's immer wieder super Resultate, aber auch Eliminés. Im Frühling an der Champdog gewann Riga sogar ein 200 Franken Gutschein für den ersten Platz. Riga hat zur Zeit 4 von 5 Bestätigungen in Medium 2 und Leni 3 von 5 Bestätigungen in Medium 1.

Letztes Wochenende schafften wir an der Pudelmania sogar je zwei Fehler freie Durchläufe! Dies hab ich noch nie erreicht.

Gestern machten wir ein Ausflug in die Waadt. So startete ich mit Leni in St.Prez. Outdoor bei wunderbarem Wetter, zum Glück hatte es ein kleines Bächli, wo die Hund sich abkühlen konnten.

Leni bockte die ersten zwei Läufe und lief dorthin, so sie wollte.

Wir überlegten, sei es am neuen Platz oder das heisse Wetter...

Beim Jumping kam Mam wieder mit und lies Leni beim Briefing zu schauen. Wir legten einen wunderbaren Lauf hin.

Da war uns klar, was vorher fehlte, Leni schaute bis jetzt bei dem Briefing zu!

Aber Mam blieb vor beim Auto, weil der Schatten knapp war und wir nicht genau wussten, wo hin er wandert..

Bei Lexi hatten wir die Heckklappe die ganze Zeit offen, da wir keine Angst hatten, das sie geklaut wird.

Lexi geht mit Mam nun  einmal die Woche ins Longieren und macht mittlerweilen auch Fortschritte.

 

06.03.2016

Dadurch dass die IHA Fribourg gestrichen wurde, vergingen nun mal 2 Monate ohne Ausstellung. Dafür sind wir im Agility auf Kurs. Ende Januar  nahm ich mit Leni noch an einem Agility Seminar in Fräschel teil. Es war super. Als Abschluss hängten wir 36 Sprünge aneinander und wir kamen ohne Fehler ans Ziel.

Nach zwei Tunieren auf heimischen Boden, bleibt nun Leni auch auf Tunieren auf Kurs. So auch heute in Wichtrach. Ein fehlerfreier Lauf, einmal mit einem Fehler und im Jumping switschte sie ins falsche Loch... Bestes Ergebnis 4.Platz von 10

Riga hatte heute Pause. Mit ihr startete ich letztes Wochenende an der EO-Quali. Riga war super drauf, hatte auch wunderbare sportliche und hübsche Rüden dabei... Sie war läufig, ja so gar in höchster Stufe. Wir kamen zweimal auf's Podest von 16 Medium zweier.  Ich bin stolz auf Riga, so sind wir in der gesamt Medium Rangliste im Jumping 26. von 66. und im Agility 30. von 66 geworden.

Die nächsten Wochenende werden sich mit Ausstellungen und Agility abwechseln oder auch kombinieren.

Oben: Leni an der WiMeSma; Unten: Riga an der EO-Quali
Oben: Leni an der WiMeSma; Unten: Riga an der EO-Quali

Unser Zuchtnname:

de l'étoile de neige